Samstag, 10. März 2012

Cachen im "Drei Gleichen"-Gebiet (1)

Ein echter Hingucker (weithin von der A4 aus sichtbar) ist das Burgenensemble "Drei Gleichen", das aus den Ruinen Mühlburg und Burg Gleichen sowie der als Hotel genutzten Veste Wachsenburg besteht.

Ihren Namen haben sie einer Legende nach daher, dass alle drei Burgen gleichzeitig durch einen Blitzeinschlag in Brand geraten sind. Dieses Ereignis wurde bereits dreimal, zuletzt 2011, durch ein imposantes pyrotechnisches Spektakel, den "Drei(n)schlag", nacherlebbar gemacht.

Die die "Drei Gleichen" umgebende hügelige Landschaft ist auch von ihrer geologischen Beschaffenheit her und wegen ihrer Flora und Fauna einmalig. Das Areal ist Landschaftsschutzgebiet, in dem wiederum 4 Naturschutzgebiete ausgewiesen sind.

Natürlich ist eine solche Gegend nicht ohne Caches geblieben. ;-)

Die meisten davon haben 2nd-Nursy und ich zusammen gemacht, die unserer Meinung nach besten will ich hier in loser Folge vorstellen.

Beginnen wir mit:


Mühlberg ...

... am Fuße der Mühlburg ist ein malerisches Dorf, das einen Besuch allemal lohnt.
Der im Jahre 704 urkundlich erstmals erwähnte (und damit älteste!) Ort Thüringens inklusive der darüber thronenden Burg macht für jeden historisch Interessierten oder aber auch romantisch Veranlagten tatsächlich etwas her. Schmucke Fachwerkhäuser, verwinkelte kleine Gässchen, plätschernde Bächlein und sich immer wieder bietende Ausblicke auf die Burg machen einen Spaziergang durch den Ort zu einem Erlebnis.

Die Mühlburg oberhalb von Mühlberg


Genau hier hat sricas angesetzt und einen schönen Multi erarbeitet - den

"Dreiburgenblick" (GCG1WJ).

Die Stationen sind so angelegt, dass man die zeigenswertesten Plätze des Ortes besucht und mithilfe der zu lösenden Fragen einen Einblick in die regionale und Thüringer Historie erhält.

Klasse ist auch, dass eine nette Einkehrmöglichkeit zur Stärkung vor dem Finale mit in die Runde einbezogen wird. Sollte man vielleicht auch nutzen, da die Terrainwertung mit 2 Sternen erst ab hier nachvollziehbar wird, sogar eher ein Stern  mehr angebracht wäre.

Ganz nebenher können auf der Strecke auch noch 2 Earth-Caches mit 1,5er bzw. 2er D/T-Wertung bestaunt und "eingesammelt" werden. Doch darauf werde ich noch an anderer Stelle gesondert eingehen.

Wir haben diesen Multi mit 30-minütiger Unterbrechung an eben genannter "Raststelle" gemütlich in knapp 3 Stunden absolviert und können ihn besonders den "moderaten" Cachern empfehlen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen