Freitag, 16. August 2013

Verstrickungen

Viel ist passiert seit dem letzten Post vor nunmehr 1 1/2 Jahren - zuviel, als dass ich Zeit oder Muße für Entdeckungstouren in Thüringen gehabt hätte. Von Schatzjägeraktivitäten ganz zu schweigen.

Doch eine (Zwangs)-Pause bedeutet ja nicht, dass das Interesse an der Erkundung unserer Heimat abhanden gekommen ist.

Ganz im Gegenteil: Auch ohne großen logistischen Aufwand gibt es immer etwas zu entdecken. Oft reicht es, wenn man nur die Augen weit aufmacht. Dann erlebt man sogar auf ausgetretenen Wegen Überraschungen.

So wie in Erfurt in der Stiftsgasse, wo sich mitten im Hochsommer ein Laternenpfahl ordentlich warm angezogen hat:


Attraktiv, dennoch unpraktisch gekleidet bei Temperaturen von über 30 °C im Schatten.



Solide Handarbeit. Welches Strickliesl macht sich solche Mühe?



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen